Zurück zur Übersicht

Produktionsplanung und Fertigungssteuerung mit proALPHA APS

Das Unternehmen gehört zu einer Gruppe mit ca. 1000 Mitarbeitern und betreibt neben einer Maschinenbausparte einen großen Fertigungsbereich der spanenden Bearbeitung für interne und externe Kunden. Diese produziert vor allem Kleinserien sowie auftragsbezogen gefertigte Teile mit komplexen Anforderungen und unterschiedlichen Stückzahlen. Entsprechend hoch ist die Anzahl der Aufträge, die parallel geplant und gefertigt werden.

Situation

Aufgrund äußerer Rahmenbedingungen wurde die Fertigung weiter vergrößert und der Maschinenpark noch einmal deutlich erweitert. Aufgrund dessen bestand die Notwendigkeit die Abläufe der Produktionsplanung und Fertigungssteuerung sowie der angrenzenden Funktionsbereiche neu zu organisieren.

Aufgabe

  • Das proALPHA APS sollte dazu genutzt werden, die o. g. Prozesse zu unterstützen.
  • Parallel wurden komplett neue Abläufe in der Produktionsplanung und
  • Fertigungssteuerung etabliert sowie relevante Abläufe, z. B. in der Beschaffung auf die neuen Prozesse abgestimmt.

Ergebnis

Wir hatten keinen Überblick über unsere vielen Aufträge und haben versucht „auf Zuruf“ zu steuern. Hinzu kam, dass tägliche eine Komplettoptimierung immer wieder sämtliche Termine verschoben hat. Durch die Unterstützung von KDML haben wir diese Situation schnell in den Griff bekommen. Wir haben gemeinsam ein Gesamtkonzept umgesetzt, durch das wir unsere Fertigung heute vollständig mit proALPHA planen und steuern. Neben hoher Liefertreue haben wir gleichzeitig deutlich weniger Überstunden und Sonderaktionen.